mint e. V. beim Treffen der Weltreligionen in Berlin

19.01.2018Auf der Tagung der Weltreligionen im Dialog in Berlin konnte Susanne Schad, Projektmanagerin mint e. V., viele interessante Gespräche führen. Unter anderen mit Mustafa Al-Ammar, Integrationsbeauftragter der CDU (Ostalb) und engagiert bei Humanitär ohne Grenzen, dem irakischen Botschafter Dhia Al Dabbass, der irakischen Menschenrechtlerin Sanaa Waiid Al, die sich in Berlin für geflüchtete Frauen einsetzt und Daniel Gerlach, deutscher Autor, Publizist, Orientalist und Nahostexperte. "Einblicke dieser Art sind für unsere Arbeit in der Bayerischen Integrationsakademie von unschätzbarem Wert", so Schad. "Sie helfen uns, die Probleme unserer Teilnehmer zu verstehen und bestmöglich zu reagieren."

Fotos

mint e. V. beim Treffen der Weltreligionen in Berlin

mint e.V. nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.